Breaking News
Home / Wissenswertes / Google und der komplizierte Aktiensplit: Binäre Optionen

Google und der komplizierte Aktiensplit: Binäre Optionen

Das Internet Unternehmen Google führt diese Woche einen richtig komplizierten Aktiensplit durch. Bei herkömmlichen Aktiensplits wird der Anteilsschein eines Unternehmens einfach in beispielsweise 2 (oder auch 4,5, 10 oder 100) neue Aktien geteilt. Dabei entstehen im Beispiel von 2, doppelt soviel Aktien, wie vorher vorhanden. Da sich mit dieser technischen Änderung nichts fundamentales am Unternehmen getan hat und der Marktwert dementsprechend gleich bleiben muss, ist jede Aktie nur noch die Hälfte wert. Bei Googles Aktiensplit diese Woche ist alles anders.

 

Google zahlt C Aktie an existierende Aktionäre aus: Aktiendividende

Jeder Aktionär einer A oder B Aktie bekommt im Rahmen einer Aktiendividende eine neue C Aktie, was dazu führt, dass sich die Gesamtzahl aller Aktien verdoppelt und wir de-facto einen 2-zu-1 Aktiensplit beobachten können. Wir erklären nun die Unterschiede der einzelnen Aktienklassen:

  • Google A Aktie: die herkömmliche Aktie hat ein einfaches Stimmrecht. Ab dem 3. April wird Sie unter dem neuen Ticker GOOGL laufen.
  • Google B Aktie: die NICHT börslich gehandelte Aktie hat ein zehnfaches Stimmrecht und ist fast ausschliesslich im Besitz der Gründer und Manager der Firma: Larry Page, Sergey Brin und Eric Schmidt. Mit dem überdurchschnittlich hohen Stimmrecht kontrollieren die genannten Herren das Unternehmen und müssen keine Angst vor Aktivisten haben.
  • Google C Aktie: NEU und ohne Stimmrecht ausgestattet ist dies die Gattung, die im Rahmen der Aktiendividende ausbezahlt wird. Sie wird ab dem 3. April unter dem regulären Kürzel GOOG laufen.

 

google

Wie wirkt sich der Aktiensplit auf die Preise der einzelnen Aktiengattungen aus

  • Google C Aktie: die neue Aktie sollte ein wenig unter der Hälfte des aktuellen Kurses notieren. Das fehlende Stimmrecht wirkt sich minimal negativ aus
  • Google A Aktie: diese Aktie sollte etwas höher als die Hälfte des aktuellen Kurses wert sein. Das einfache Stimmrecht erklärt den Unterschied zur C Aktie

 

google2

Google und Binäre Optionen

Bei allen unseren vier Binäre Optionen Anbietern im Test steht Google als handelbarer Basiswert zu Verfügung. Auf Ihre binären Optionen hat der Aktiensplit kaum einen Einfluss. Mathematisch lässt sich ein de-facto 2-für-1 Split leicht umsetzen. Sie müssen dann eventuell Ihren Bezugswert durch 2 teilen, oder die Aktie mal 2 multiplizieren (auf alle Trades, die vor dem 3. April eingegangen wurden). Wir nehmen an, dass sich ab dem 3. April alle Broker für die Google C Aktie als Basiswert entscheiden werden. Bei den Indexanbietern werden zunächst A und C Aktien zur Berechnung in den Index aufgenommen, allerdings wird der Indexanbieter Nasdaq (und je nach Aktivität wahrscheinlich auch Russell) ab Juni nur noch die C Aktie einbeziehen.

About Binaere Optionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen